Blog

Sport im Sommer – Das musst du beachten!

Sport im Sommer – Das musst du beachten!

Sport im Sommer macht besonders viel Spaß. Allerdings musst du bei heißem Wetter ein paar Dinge beachten, um ein effektives und gesundes Workout abzuliefern! Außerdem kannst du dich nach deinem Training mit gutem Gewissen auch mal belohnen. Nicht nur mit Eis oder einem Grillabend,  sondern auch mit unserem tollen Sommergewinnspiel mit Preisen im Wert von über 2.300€! Kennst du noch nicht? Sprich einfach unsere Trainer darauf an, sie erklären dir gerne, wie du Punkte sammelst, um die begehrten Lose zu erhalten!

 

Sport im Sommer – Vollgas aber mit Bedacht!

Auch bei heißem Wetter kannst du dich auspowern, aber gerade bei starker Hitze musst du besonders auf deinen Körper und seine Signale hören. Denn sehr hohe Temperaturen bedeuten Stress für deinen Körper. Im Fitnessstudio ist das Risiko für deinen Kreislauf und deine Lunge (durch hohe Ozonwerte in der Luft) niedriger als draußen, aber trotzdem ist Vorsicht geboten. Starte lieber etwas langsamer in dein Workout. Gerade Einsteiger sollten nicht gleich von 0  auf 100 gehen, denn sie können ihren Körper oft noch schlechter einschätzen als fortgeschrittene Sportler. Wird es dir übel, fühlst du dich unwohl oder wird dir schwindelig? Mach sofort eine Pause und ruhe dich aus! Trinke etwas! Geht es dir nicht bald besser, solltest du dein Workout erstmal abbrechen.

Sport im Sommer – Training am Morgen?

Das Training am Morgen ist im Sommer besonders sinnvoll. Denn in der Früh ist es noch nicht so heiß. Außerdem ist morgens trainieren der Hormon-Booster schlechthin (Endorphine=Glückshormone werden stark ausgeschüttet), der Start in den Tag fällt nach einer morgendlichen Trainingseinheit deutlich leichter. Wir bieten unsere Kurse natürlich auch morgens an. Am Montag und Donnerstag sogar schon um 7:30! Auch am Samstag und Sonntag gibt es ab 10 Uhr Kurse für euch! Der frühe Vogel fängt den Wurm und muss weniger gegen die Hitze beim Sport kämpfen. 😉  Desweiteren zeigen Studien, dass die Schlafqualität durch den frühen Besuch im Fitnessstudio besser ausfällt als nach Sport am Abend.

Schwitzen beim Sport

Gerade jetzt im Sommer, bei sehr heißen Temperaturen, schwitzt man viel – vor allem beim Sport! Schweiß ist nicht nur ein Zeichen von Anstrengung. Denn er ist auch extrem wichtig für deine Gesundheit und deine Leistung im Training! Mit Schweiß reguliert dein Körper seine Temperatur, um dich bei Anstrengung abzukühlen. Du solltest das Schwitzen nicht nur zulassen, sondern du kannst deinem Körper sogar helfen, dich besser abzukühlen. Es gibt einige gute Tipps zum Thema Schwitzen – gerade wenn du im Sommer oder beim Sport viel schwitzt. Wischt du deinen Schweiß beim Sport mit einem Handtuch ab? Da bist du bestimmt nicht alleine, die meisten Menschen machen das. Aber für die Kühlung deines Körpers ist das nicht optimal! Denn wenn du den Schweiß von deiner Haut abwischt, kann dein Körper seine Temperatur schlechter regulieren. Entfernst du den Schweiß, unterbrichst du die Kühlung deines Körpers und der Körper reagiert mit noch mehr Schwitzen. Der nächste Tipp betrifft deine Kleidung: Atmungsaktive Sportsachen sind perfekt. Sie stellen sicher, dass du kühl bleibst. Denn der Schweiß kann verdampfen. Kleidung aus Baumwolle ist nicht geeignet, da sie undurchlässig ist. Du solltest auch beachten immer genug zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust beim Schwitzen wieder auszugleichen.

Sport im Sommer – Besonders viel trinken ist wichtig für dich!

Natürlich ist es für deinen Körper immer wichtig, ausreichend viel Wasser zu trinken. Aber im Sommer solltest du ganz besonders auf ausreichend Flüssigkeit achten! Du verlierst nämlich bei hohen Temperaturen deutlich mehr Wasser durch Schwitzen. Aber Achtung: Eiskalte Getränke sind ein Schock für deinen Körper. Du kannst dir den Magen verderben. Außerdem nimmt dein Körper auch über innere Sinneszellen Temperaturen wahr. Trinkst du also eiskalte Getränke, sendest du deinem Körper das Signal: „Achtung kalt! Heizung anwerfen“. Dadurch wird dir eher wärmer als kälter. Es hat seinen Grund, dass Menschen, die in der Wüste leben, gerne Tee trinken und keine eiskalte Limonade. 😉

Auch ohne Sport verbraucht der Körper bei heißem Wetter mehr Wasser, um sich abzukühlen. Wenn du Sport treibst, steigt dein Wasserbedarf nochmals an. Deswegen solltest du schon vor deinem Training gut getrunken haben und während des Trainings alle 15-20 Minuten etwas trinken. Deswegen ermahnen unsere Trainer in den Kursen auch immer wieder zum Trinken. Auch schwere Mahlzeiten vor dem Sport solltest du vermeiden, gerade im Sommer kostet deren Verdauung sehr viel Energie. So kannst du schlechter Leistung bringen und du überanstrengst dich leichter bei Bewegung.

Du solltest natürlich auf keinen Fall in der prallen Sonne trainieren. Das ist eine sehr hohe Belastung für Körper und Kreislauf! Das Hitzeempfinden ist zwar von Person zu Person unterschiedlich, aber gerade bei über 30 Grad ist bei Training an der frischen Luft Vorsicht geboten. Zum Glück ist es bei uns im Studio21 schön schattig und kühl.:)  Indoor schlägt besonders bei Hitze das Outdoortraining! Dazu kannst du dir einen leckeren Shake an unserer Theke holen, der schmeckt ähnlich wie ein Eis, hat aber viel bessere Nährwerte. Da musst du kein schlechtes Gewissen haben! Und deine Muskeln freuen sich auch noch. 😉

Sport im Sommer, Fitness Model Oxana aus dem Studio21 in Nürnberg beim Fotoshooting mit einer Trinkflasche

Viel Trinken ist im Sommer besonders wichtig!