Blog

Sport im Spätsommer – Bleib` dran, Bleib` Fit!

Sport im Spätsommer – Bleib` dran, Bleib` Fit!

Sport im Spätsommer – Auch wenn jetzt noch niemand an der Winter denkt, die Tage werden langsam wieder kürzer. Natürlich will jetzt jeder noch das Beste aus den letzten Sommertagen machen. Also viel nach draußen, Grillen mit Freunden oder ab an den Badesee. Aber trotzdem: Vernachlässige dein Training nicht! Deine Gesundheit und dein Körper danken es dir! 🙂

Sport im Spätsommer – Fit in den September

Falls du dich jetzt fragst, wie du langfristig trotz des schönen Wetters am Training dranbleibst, gibt es hier ein paar Tipps! Versuche zum Einstieg auch Kurse zu besuchen. Denn diese sind zu festen Zeiten, so ist der „Druck“ größer, deinen inneren Schweinehund zu überwinden! Die Anmeldung geht ganz einfach über unsere Website! Auch ein Trainingspartner kann dir da gut weiterhelfen, wenn ihr euch gegenseitig motiviert und anspornt. Und du brauchst dann hoffentlich schon eine sehr gute Ausrede, um das Training zu schwänzen. 😉 Die Einsteiger bei uns im Studio21 haben am Anfang auch aus diesem Grund feste Termine zum Training. Dranbleiben ist das wichtigste im Fitness, so wirst du deine Ziele erreichen. Nicht nur Sport sorgt für eine straffe und definierte Figur, denn deine Ernährung macht sogar den größten Teil deines Erfolges aus! Die Ernährung ist ein relativ komplexes Thema, deswegen sind gerade bei Einsteigern viele Tipps und Tricks nötig, um gesund und dabei auch figurbewusst zu essen. Fallen lauern leider überall und es kursiert auch viel Halbwissen zu diesem Thema. Unsere kompetenten Trainer und natürlich vor allem Fitnessmodel Oxana sind hier eure besten Ansprechpartner!

 

Sport im Spätsommer, Betreuung im Fitnessstudio Studio21 in Nürnberg mit Fitness Model Oxana und einer sportlichen Kundin mit einer Kettle Bell

Wir machen dich Fit! Auf ins Studio21!

Mit den beliebten Cardio Geräten im Studio21 bleibst du Fit!

Der Crosstrainer ist das wohl beliebteste Cardio-Gerät im Studio21. Das ist auch kein Wunder! 🙂 Das Gerät spricht nicht nur den Unterkörper an, sondern trainiert auch noch den Oberkörper! Damit wird nicht nur doppelt gestrafft, sondern auch doppelt Kalorien verbrannt. Ein Tipp für alle Cardio-Fans: Oft bewegt man sich bei zu kleinem Widerstand. Hab‘ ruhig Mut, die Stufe zu erhöhen! 😉 Bei Frauen ist eine Einstellung ab 10 zu empfehlen, bei Männern ab 14. Ausnahme ist natürlich das Auf- und Abwärmen, hier bitte mit relativ kleinem Widerstand arbeiten (4-7). Vor allem im Winter musst du Wert auf dein Aufwärmprogramm legen, denn dann brauchst du länger, um warm zu werden. Aber auch zum Sport im Spätsommer solltest du dich natürlich aufwärmen.

Das Laufband ist der Klassiker schlechthin. Variabel und effektiv. Profi-Tipp: Eine kleine Steigung am Laufband ist schonender für deine Gelenke! Das Laufen Indoor im Fitnessstudio ist ebenfalls wesentlich gelenkschonender als das Joggen Outdoor. Grund hierfür ist die gedämpfte Lauffläche.

Es ist aber eindeutig eine Frage des Geschmacks, welches Gerät du bevorzugst. Aber das Gerät, dass dir am meisten Spaß macht, ist für dich meistens auch das beste. Denn hast du Spaß beim Training, gibst du mehr Power und bist motiviert bis zum Schluss! Und auch hier gilt die Regel: jeder Sport ist besser als kein Sport. Ansonsten sind unsere Kurse immer noch die besten Fatburner! Denn mit einem motivierenden Trainer und den richtigen Übungen kommst du so richtig an deine Grenzen. Da schmelzen die Pfunde fast automatisch!

Sport für die Abwehrkräfte – am besten regelmäßig!

Du kennst das bestimmt: Wenn du dich zu lange nicht bewegst und dir die Decke zuhause gefühlt auf den Kopf fällt. Du fühlst dich schlapp und unmotiviert. Die gute Nachricht: mit Sport bist du fit und motiviert! Du musst dich nur aufraffen, um dich auch bei der momentanen Lage zu bewegen und Sport zu machen! Es lohnt sich! 🙂 Sport macht dich erwiesenermaßen glücklich! Nicht nur dein Selbstbewusstsein stärkst du, sondern dein Körper schüttet auch Glückshormone aus. Hast du deinen inneren Schweinehund erstmal überwunden, wirst du mit guter Laune und besserer Gesundheit belohnt! Jeder der regelmäßig Sport treibt weiß, dass eine längere Pause deinem Training nicht gut tut! Egal ob Krafttraining oder Kurse bzw. Cardio, du musst immer am Ball bleiben um deine Ziele zu erreichen. Dein Körper ist ein Sparfuchs. Wenn er keinen Nutzen in deiner Muskulatur oder Ausdauer sieht, dann baut er diese leider auch sehr schnell wieder ab. Deswegen solltest du gerade auch jetzt regelmäßig trainieren. Du willst ja sicher nicht deine hart erarbeiteten Fortschritte verlieren! Bist du das ganze Jahr über sportlich und aktiv, bleibst du fit und steigerst dich vor allem auch im Kraft- oder Cardiotraining!  Bleibst du dran, erreichst du deine Ziele! Und bleibst Fit und Gesund. 🙂

Trainingsmotivation durch klare Ziele

Die Basis für erfolgreiche Selbstmotivation fängt bei klaren Zielen an. Ohne klare Ziele fällt es schwer, sich selbst zu motivieren etwas zu tun. Egal ob zum Sport im Spätsommer oder auch im Berufsleben!  Je klarer du dein Ziel formulierst, desto greifbarer ist es auch für dich. Natürlich sollten deine Ziele auch realistisch und erreichbar sein. Hast du große oder langfristige Ziele, teile sie in kleine und erreichbare Schritte auf! Willst du beispielsweise ein Sixpack, nimm dir vor, regelmäßig ins Training zu gehen und auf deine Ernährung zu achten. Denke dir: Heute trainiere ich und esse das richtige für mein Ziel!

Machst du täglich das richtige, erreichst du deine Ziele auch! Du selbst spielst eine große Rolle beim Erreichen deiner Ziele! Alleine schon deine Denkweise kann einen echt großen Unterschied machen. Statt dich zu fragen, ob du ins Training gehst, solltest du dich lieber fragen, wann! Wenn du dir die Frage stellst, was dich deinen Zielen näher bringt, fällt es dir leichter, dich für das Training statt die Couch zu entscheiden. Das gleiche gilt natürlich auch bei deiner Ernährung 😉