Blog

Sporteln – Mach` Sport zu deiner Leidenschaft!

Sporteln – Mach` Sport zu deiner Leidenschaft!

Sporteln wird in der heutigen Zeit immer wichtiger und vor allem immer moderner. Es wird immer mehr zum Trend, ins Fitnessstudio zu gehen und coole Spiegelbilder nach dem Training zu machen. Aber wieso machen wir überhaupt Sport? Die meisten Leute beantworten diese Frage mit dem einfachen Grund, einen guten Körper zu haben, Muskeln zu zeigen und abzunehmen. Aber es gibt noch so viel mehr und vor allem wichtigere Punkte, um Sport zu treiben, als „nur“ ein gutes Aussehen!

Sporteln für ein gutes Immunsystem

Viel Bewegung und Sport gibt unserem Körper ein gutes Immunsystem! Der Körper funktioniert damit für uns im Alltag besser. Wenn du Sport machst, arbeitet dein Herz schneller und dein Körper fängt an, mehr Blut durch deine Gefäße zu pumpen und damit wird dein Kreislauf angeregt. Dein Körper beginnt zu schuften und kann damit auch in anderen Situationen mehr und auch bessere Leistung erbringen, logisch! Wenn du das jetzt regelmäßig wiederholst, kann dein Körper diesen Vorgang schneller durchführen und damit in Stresssituationen oder bei Krankheit deinen Körper wieder rascher zum Funktionieren bringen, ohne dass es einen starken Einfluss auf dich und deine Leistung zeigt.

Allein eine leichte sportliche Betätigung setzt bestimmte Reize aus und diese helfen dem Körper, die potentiell schädlichen Zellen zu bekämpfen und gegen neue vorzubeugen. Das allein ist der Grund, warum man oft zu erkälteten und erkrankten Leuten sagt, sie sollen mehr Sport machen und nicht so faul sein. Vielleicht hast du das sogar schon mal zu jemandem gesagt oder gesagt bekommen. 😉

Allgemein betrachtet, ist dieser Grund, viel Sport zu treiben, eigentlich sogar der wichtigste. Denn irgendwann im Alter noch fit zu sein, jünger auszusehen, als man eigentlich ist und beweglicher zu sein als manch andere, ist doch ein mega Gefühl! Und um das mit 60 Jahren auch zu schaffen, musst du jetzt schon daran arbeiten und für ein gutes Immunsystem sorgen!

Besser Abschalten und Erholen

Dieses Gefühl nach dem Sport kennen wir doch alle. Fix und Fertig, Muskelkater und verschwitzt! Dieses Gefühl ist, was viele auch zum Sport motiviert! Denn dann kannst du sagen: ,,Yes, ich war fleißig und habe etwas für mich getan“. Genau dann ist der Feierabend doch am besten und man kann super abschalten.

Das ist auch ein weiterer Grund, warum regelmäßiger Sport so wichtig ist. Du kannst deinen Körper viel schneller in den Ruhemodus schalten und dich erholen. Beim Training erhöht sich unsere Körpertemperatur und direkt danach kommen wir in die Ausgangstemperatur. Genau das ist dann der Punkt, wo unser Körper uns signalisiert: jetzt ist Zeit zum Schlafen.

 

Sporteln

Nach dem Sport hat man immer ein gutes Gefühl!

 

Sporteln trainiert unser Gehirn

Nicht nur unser Körper, auch unser Gehirn altert. Um im Kopf auch noch im Alter von 60 Jahren und darüber fit und schnell zu sein, muss auch der trainiert werden, und das geht sogar auch durch unseren Sport. Krankheiten wie Alzheimer können wir zwar nicht heilen, wir können aber trotzdem für das Altern vorbeugen und vor allem die grauen Zellen etwas mittrainieren. Vor allem aber kann man durch Sport und durch ausreichend Bewegung den Bereich des Gehirns trainieren, der für die Weiterleitung von Inhalten vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis verantwortlich ist. Denn durch körperliche Bewegung und Aktivität wird das Zellwachstum besonders angeregt und unser Körper versorgt uns immer wieder mit neue Hirnzellen, wodurch unser Gehirn automatisch besser arbeiten kann.

Sporteln reduziert Stress und macht glücklich

Eine Sache, womit sicherlich viele zu kämpfen habe,n ist der alltägliche Stress. Egal ob von der Arbeit, im Familienkreis oder in der Uni, wir Menschen lassen viel Stress in unseren Körper und bedenken gar nicht, was wir uns damit eigentlich antun.

Um diesen Stress zu reduzieren oder gar zu vermeiden, ist das beste und sinnvollste der Sport. Während des Trainings kann der Kopf einfach mal abschalten und sich nur auf die Übung und die Energie in der Trainingsgruppe konzentrieren. Es werden Stresshormone, die einen stark belasten können, wie zum Beispiel Adrenalin und Cortisol schneller abgebaut. Der Körper und die Seele können sich damit besser entspannen und der Stress ist nur noch Nebensache.

Durch diese Reduzierung von Stress kann das Glück ja nur von allein kommen. Durch Sport werden wir Menschen aber noch zusätzlich entspannter und vor allem glücklicher. Für das Gefühl Glück benötigen wir Dopamin. Im Alter sinkt dieser Stoff im Gehirn, womit auch unsere Laune sinkt und damit Bewegungsabläufe verlangsamt werden. Sport ist die beste Möglichkeit, um den Dopaminspeicher wieder voll zu tanken! 🙂 Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass Sport vor allem unser Selbstwertgefühl extrem steigert und unsere Sorgen und Zweifel quasi rausschwitzt.

Dass genau der Sport und die körperliche Anstrengung dafür sorgen und Stress reduzieren kann, haben viele Studien bewiesen. Und bevor man nach einem stressigen Arbeitstag mit seinen Gedanken zu Hause verrückt wird, ist es doch die bessere Alternative zum Sport zu gehen, sich auszupowern und durch soziale Kontakte und lockere Gespräche den Kopf frei zu kriegen! 🙂