Blog

Abwehrkräfte stärken – Bleib gesund mit Sport!

Abwehrkräfte stärken – Bleib gesund mit Sport!

Abwehrkräfte stärken – Deine körpereigenen Abwehrkräfte schützen dich vor Erkrankungen und anderen schädlichen äußeren Einflüssen. Gerade in Corona-Zeiten ist ein starkes Immunsystem sehr wichtig, um fit und gesund zu bleiben. Aber wie kannst du deine Abwehrkräfte boosten? Alles dazu im heutigen Blog!

Abwehrkräfte stärken mit Sport

Jeder Sportler kann das aus eigener Erfahrung in der Praxis bestätigen: Training stärkt dein Immunsystem! Das sagt auch die Wissenschaft. Denn der gesunde Effekt von Sport ist mit vielen Studien auch in der Theorie belegt. Zum Glück hat das Studio21 ja auch wieder geöffnet! Dabei ist es egal, ob du Ausdauer- oder Krafttraining machst. Jedes Training ist besser als keins! Durch Sport schüttest du unter anderem Adrenalin aus. Adrenalin erhöht die Produktion von Abwehrzellen im Körper. Auch weiße Blutkörperchen und andere Abwehrzellen sind nach dem Sport zahlreicher im Körper zu finden. Allerdings solltest du auch auf ausreichende Regeneration achten, um den positiven Effekt für deine Abwehrkräfte nicht umzukehren!

 

Bei akuten Krankheiten (die du durch dein regelmäßiges Training kaum bekommst 😉 ) solltest du natürlich lieber eine Pause im Training einlegen. Bei Erkältungen oder ähnlichem steigt sonst nur die Gefahr, dass deine Symptome noch schlimmer werden. Natürlich solltest du gerade bei der momentanen Corona-Lage bei akuten Symptomen zu Hause bleiben!

 

Ernähre dich abwechslungsreich – damit unterstützt du deine Gesundheit!

Du solltest mit viel Abwechslung gesunde Lebensmittel zu dir nehmen. Für Vitamine und andere Nährstoffe, aber auch Ballaststoffe, sind Obst, Gemüse und Getreide (Dinkel, Vollkorn) die besten Quellen. Versuche möglichst viele verschiedene Gemüse- und Obstsorten zu essen. Denn so bist du garantiert mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Natürlich gibt es einige besonders gesunde Sorten wie z.B. Himbeeren und Spinat, aber die Mischung macht`s! 🙂 Wer umweltbewusst einkaufen möchte, hält am besten Ausschau nach regionalen Produkten. Und noch ein kleiner Denkanstoß: Leinsamen sind Chia-Samen sehr ähnlich, reisen aber nicht um die halbe Welt. Genauso wie Gojibeeren sehr nährstoffreich sind, aber lokale Obstsorten wie Äpfel, Himbeeren etc. ihnen nicht nachstehen.

 

 

Abnehmen, Oxana, Fitnessstudio, Nürnberg, Studio21, Fitness, Abwehrkräfte

Deine Ernährung beeinflusst deine Abwehrkräfte – Achte auf genug Vitamine und Mineralstoffe!

Abwehrkräfte stärken mit Vitamin C und Zink!

Vitamin C stärkt unser Immunsystem und ist ein Antioxidans. Dadurch sind wir nicht so anfällig für Krankheiten wie z.B. Schnupfen, Husten und fördern den Zellschutz. Es dient außerdem einer besseren Eisenaufnahme durch die Nahrung. Besonders wichtig ist Vitamin C für Immungeschwächte Menschen, in der Schwangerschaft als auch bei älteren Leuten sowie Leistungssportlern. Als Vitamin C Quellen dienen unter anderem Zitrusfrüchte, Kiwis, Schwarze Johannisbeeren, Kartoffeln, Spinat oder auch unsere Mineraldrinks.

Zink ist ein unverzichtbares Spurenelement für deinen Stoffwechsel. Wird der Stoffwechsel angekurbelt, nimmt man auch leichter ab! So wird Zink aber auch für viele Enzyme gebraucht. Am meisten Zink im Körper findest du übrigens in den Muskeln, der Haut, der Leber, den Augen und in den Knochen. Auch beim Aufbau der Erbsubstanz (DNA) braucht dein Körper Zink. Aber es gibt noch mehr Aufgaben von diesem Mineral. Schließlich fördert der Mineralstoff auch noch ein starkes Immunsystem. Kein Wunder also, dass Ärzte bei Erkältungen oft Zinkpräparate verschreiben. Derweil brauchen auch viele Hormone Zink für ihre normale Funktion. Weiterhin verbessert Zink kognitive Fähigkeiten wie Gedächtnis und Konzentrationsfähigkeit. Wie du siehst ist die Liste der positiven Effekt von Zink sehr lang, dabei war das nur die kurze Version! 😉 Sehr gute Quellen für das Mineral Zink sind Grüner Tee, Linsen, Hefe, Nüsse, Weizenkeime, Käse oder rotes Fleisch. weiterhin sind Austern eines der zinkhaltigsten Lebensmittel. Doch auch die Lieblingskost von vielen Fitnessfans, Haferflocken, haben 4,5 mg Zink auf 100g! Ein Zinkmangel schwächt deine Abwehrkräfte!

Mit einer ausgewogenen und bewussten Ernährung solltest du aber mit ausreichend Zink und Vitamin C versorgt sein! 🙂

Viel Trinken!

Um die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu reduzieren, empfehlen Virus-Experten viel und regelmäßig zu trinken. Aber auch unabhängig von COVID-19 solltest du ausreichend trinken!

Unser Körper besteht zu 60% aus Wasser. Das Blut sogar zu ca. 90%! Selbst Knochen bestehen zu über 20% aus Wasser. Daher ist Wasser auch so wichtig für den Körper und seine Funktionen. Im Zusammenhang mit Muskulatur denkst du bestimmt sofort an Eiweiß, das ist ja schließlich der wichtigste Muskelbaustein. Stimmt auch, aber mit über 70% Wasseranteil ist tatsächlich Wasser der Hauptbestandteil der Muskeln!

Was bewirkt Wasser im Körper?

Das Blut besteht wie oben bereits erwähnt größtenteils aus Wasser. Das Blut transportiert Nährstoffe und Vitamine in die Körperzellen. Auch Hormone und Sauerstoff können nur über das Blut im Körper verteilt werden. Sogar Giftstoffe und Abfallprodukte werden über das Blut zu den Nieren geleitet und ausgeschieden! Weiterhin reguliert der Körper seine Temperatur über das Blut und auch über das schwitzen. Der Schweiß besteht zu 99% aus Wasser. Schwankt die Körpertemperatur nur um wenige Grad kann das schon gefährlich für dich werden bzw. ist ein Anzeichen für Krankheiten. Bist du dehydriert sind alle Körperflüssigkeiten zähflüssiger. So können Nährstoffe und Sauerstoff schwerer zu den Muskeln und eben auch ins Gehirn gelangen. Darauf folgt ein massiver Leistungsverlust. Schwere Dehydrierung ist lebensbedrohlich! Also immer schön viel trinken. 😉