Blog

Sparen – Das geht auch mit Kalorien!

Sparen – Das geht auch mit Kalorien!

Wenn du schneller abnehmen willst, gibt es einige gute Tipps, um Kalorien zu sparen. Die kannst du alle auch noch recht leicht in deinen Alltag einbauen und damit schnell umsetzen. Los gehts! 🙂

Tipp 1: Hab immer deine Snackbox mit dabei – So ist Kalorien sparen leicht!

Du kennst das bestimmt: Du bist auf der Arbeit oder in der Stadt unterwegs und bekommst auf einmal Hunger. Aber bevor du dir jetzt einen Schokoriegel oder ein belegtes Brötchen beim Bäcker mit ordentlich Remoulade oder Butter holst, packst du einfach deine Snackbox aus. 😉 Am besten schneidest du dir dafür dein Lieblingsgemüse in mundgerechte Stücke. Ob Tomaten, Paprika, Gurken oder alles zusammen, spielt dabei keine Rolle. Wähle das, was dir am besten schmeckt. Auch ein Stück Obst oder Reiswaffeln kommen dafür in Frage. Die haben zwar wieder mehr Kalorien als Gemüse, aber sind immer noch deutlich besser als Schokolade oder Fast Food. 😉

 

Fitness Model Oxana isst Karotte, Studio21, Ernährungsberatung, sparen

Auch Fitnessmodel Oxana hat immer Gemüsesticks zum Snacken dabei! 🙂

 

Tipp 2: Trinke viel – aber auch das richtige!

Ohne Wasser kann der Mensch nicht überleben. Denn immerhin bestehen wir zu 70% aus Wasser. Also immer viel trinken! Es hängt von verschiedenen Faktoren wie der sportlichen Aktivität, der Größe und dem Gewicht ab, wie viel du trinken solltest. Als allgemeiner Richtwert gelten mindestens 2 Liter. Das ist aber schon tief gestapelt. 🙂  Bei starker Anstrengung kannst du schon mal  2 Liter Wasser pro Stunde verlieren! Es ist aber auch wichtig, das richtige zu trinken. Softdrinks wie Cola oder auch Säfte haben sehr viel Zucker und machen dich nicht satt! Steige lieber auf ungesüßten Tee oder Wasser um. Mit einem Spritzer Zitrone oder Limette kommt auch noch Geschmack dazu, fast so lecker wie ein Softdrink und du kannst viele Kalorien sparen! 🙂

Tipp 3: Wähle das kleinste Übel zum sparen deiner Kalorien!

Du bist unterwegs, hast keine gesunden Snacks oder ähnliches dabei, musst aber unbedingt etwas essen? Dann wähle das kleinste Übel! 😉 Bevor du gleich zum Fast-Food greifst oder dir beim Bäcker ein Stück Plunder holst (Die leckeren kleinen Dinger haben oft locker 400-500 Kalorien oder sogar deutlich mehr, je nach Größe), schau dich doch lieber nach einem Salat oder magerem Fleisch mit Gemüse um! Muss es unbedingt was Süßes sein, schnapp dir lieber einen Apfel. Da ist zwar auch Zucker drin, aber kein Fett und viele Vitamine. Fast Food oder Schokolade sind fast leere Kalorien, da sie dir keine Mineralstoffe oder Vitamine liefern, dafür aber schlechtes Fett und viel Zucker.

Tipp 4: Genieße dein Essen und nimm dir Zeit dafür!

Nimm dir Zeit für dein Essen! So bist du nicht nur länger satt und hast weniger Heißhunger, sondern du kannst auch auf den schnellen, ungesunden Snack unterwegs verzichten. Wenn möglich genieße dein Essen, kaue gut (für die Sättigung entscheidend) und konzentriere dich aufs Essen. So ist die gleich bewusster und meist bist du schneller Satt.

Tipp 5: Vermeide Alkohol!

Alkohol ist am schlimmsten für deine Kalorien-Bilanz, da er viele Kalorien hat, aber dein Körper diese Kalorien nicht verwenden kann. Dick wirst du leider trotzdem von den Alkohol-Kalorien. Schlechte Nachrichten gerade für die Männer: Gerade Bier hat nicht nur sehr viele Kalorien, sondern enthält auch noch das weibliche Hormon Östrogen. Deswegen bekommt man bei zu viel Biergenuß auch schnell eine hängende, weiblich wirkende Brust! Der Name flüssiges Brot kommt auch nicht von ungefähr. Ein Bier hat gut und gerne mal 250 Kalorien.

Tipp 6: Starte mit einem kalorienarmen Frühstück!

Startest du deinen Tag gleich mit einem gesunden, kalorienarmen Frühstück hast du später mehr „Spielraum“, wenn du im Stress bist oder Heißhunger bekommst. Außerdem bist du lange satt und kannst produktiv sein! Das gleiche funktioniert auch als Abendessen, wenn es dir leichter fällt dann gesund zu essen. Allerdings benötigst du am Abend eigentlich keine Energie mehr und du schläfst besser ein. Ein perfektes Frühstück wäre z.B. ein Magerquark mit Obst und ein paar Haferflocken- je nach deinen Zielen mehr oder weniger Kohlenhydrate/Haferflocken/Obst. Hast du viel vor, ist z.B. eine Banane als Obst gut geeignet, in der Diät eher Himbeeren oder Brombeeren. Diese haben kaum Kalorien. So oder So hast du bereits eine ordentliche Portion Eiweiß und wichtige Vitamine und Mineralien, und das mit wenigen Kalorien!

Tipp 7: Sparen durch Zählen!

Ich weiß, Kalorien zählen klingt nicht gerade spannend, aber so hast du einen sehr guten Überblick über deine Essgewohnheiten! Du musst auch gar nicht so viel Zeit investieren wie du vielleicht glaubst. Du hast bestimmt immer dein Handy dabei, oder? Auch ohne eine App kannst du dir einfach notieren, wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett du gegessen hast. Im Supermarkt stehen die Nährwerte praktisch überall drauf. Bist du Unterwegs und das Essen ist ohne Nährwerte, kannst du sehr schnell danach googeln. Hast du gar keine Zeit, mach einfach ein Foto und schau nach wenn du Zeit hast! so kannst du immer den Überblick behalten. Es geht auch gar nicht um jede Kalorie oder jedes Gramm Eiweiß, aber ein ungefährer Überblick sorgt für mehr Motivation und du erreichst dein Ziel leichter und schneller!

 

 

 

Facebook Comments