Blog

Waschbrettbauch – Wie muss ich mich ernähren?

Waschbrettbauch – Wie muss ich mich ernähren?

Im letzten Blog hast du schon viele Infos zum Thema Waschbrettbauch gehört. Aber jetzt kommt wie versprochen der zweite Teil insbesondere zum Thema Ernährung! Unser Blog hat wie immer alles Interessante kurz und knackig für euch parat! 🙂

Ernährung für den Waschbrettbauch

Wie im letzten Blog schon angedeutet, der heiße Sixpack kommt nur mit einem niedrigen Körperfettanteil ab ca. 12 % zum Vorschein (bei Männern). Und dahin kommst du nur mit der richtigen Ernährung! Egal wie viele Bauchübungen du auch machst, ohne Diät werden die Muskeln am Bauch nicht sichtbar. Der Begriff Diät wird oft mit wenig Essen und einer Art der Ernährung für nur wenige Tage verbunden. Das ist auch richtig, wenn du eine Woche lang nur Kohlsuppe isst oder ähnliche Späße, die als effektives Abnehmprogramm verkauft werden. Da verlierst du sicher auch eine Menge Muskeln, dir geht es schlecht und länger als ein paar Tage kannst du das auch körperlich gar nicht durchhalten. Das ist der falsche Weg! Die Diät muss gesund sein, so kannst du weitermachen, bis deine Figur für dich passt!

 

Abnehmen, Oxana, Fitnessstudio, Nürnberg, Studio21

So definiert wie Oxana wird man nur mit der richtigen Ernährung! 🙂

 

Erstmal ist das wichtigste in der Diät, genug Eiweiß zu essen. Am besten isst du 1,5 Gramm pro Kilo Körpergewicht. Du willst ja keine Muskeln abbauen und die greift der Körper lieber an als Fett, denn dein Körper sieht Fett als überlebenswichtig für schlechte Zeiten. Außerdem ist Eiweiß weder hochkalorisch wie Fett, noch kann es über eine Erhöhung des Insulinspiegels wie Kohlenhydrate die Fettverbrennung stoppen (Stichwort: glykämischer Index). Ohne Proteine kannst du nicht mal langfristig überleben, denn dein Körper ist größtenteils daraus aufgebaut!

Ansonsten gibt es essentielle Fette, die dein Körper ebenso braucht. Das sind Omega 3 und Omega 6. In der westlichen Ernährung gibt es bei fast jedem Menschen einen Überschuss an Omega 6 und ein Defizit an Omega 3. Also solltest du vor allem auf eine ausrechende Omega 3 Zufuhr achten. Fischölkapseln gehören zu den wenigen sinnvollen Supplements. Ansonsten so wenig Fette wie möglich.

Kohlenhydrate sind eine reine Energiequelle und werden vom Körper nicht zwingend benötigt. Also niedrig halten. Am besten unter 100 Gramm am Tag und immer langkettig. Nur nach dem Krafttraining ist eine Erhöhung deines Insulinspiegels sinnvoll, also da auch mal ein Shake mit Milch für Zucker und Eiweiß. 15 Gramm schnell verfügbare Kohlenhydrate sind ausreichend.

Ansonsten braucht dein Körper noch Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, ohne dabei viele Kalorien zu sich zu nehmen. Also Gemüse ohne Ende! Du kannst nie zu viel Gemüse essen!

Wie lange du zum Waschbrettbauch brauchst, hängt ganz von deinem Körperfett ab. Unsere motivierten Trainer unterstützen dich gerne! Bitte unbedingt vorher abklären, wenn du eine Diät starten willst.

Facebook Comments