Blog

Das Training mit unserer neuen Battle Rope

Das Training mit unserer neuen Battle Rope

Wir haben endlich wieder ein Battle Rope!

Bei uns Im Studio21 hat sich in letzter Zeit viel getan! Wir haben unsere Functional Area umgebaut und deutlich vergrößert! Höchste Zeit für dich das neue Equipment zu testen. 😉 Eine unserer Favoriten ist die Battle Rope – zu deutsch „Kampfseil“. Der Name ist Programm, du kannst dich mit der Battle Rope richtig schön austoben, wirst fit und verbrennst ordentlich Kalorien. 😉 Aber welche Übungen kann ich machen? Und was genau ist diese Battle Rope? Alle Antworten gibt es für dich im heutigen Blog!

Was genau ist eine Battle Rope?

Zuerst erinnern dich die 10-20m langen Seile vielleicht an Tauziehen oder ähnliches. Aber du kannst Sie natürlich auch für dein Training verwenden! Unsere Rope ist an den Griffenden zusätzlich beschichtet, um dir bestmöglichen Grip zu ermöglichen. Je nach Dicke, Durchmesser und Länge des Seils wird das Training anstrengender oder auch leichter. Am besten kannst du die Intensität verändern, in dem du mehr oder weniger von der Länge des Seils nutzt. Greifst du ganz hinten an den Enden ist das Training am anstrengendsten.

 

Vorteile des Training mit der Battle Rope

Um deinen ganzen Oberkörper intensiv zu trainieren ist die Rope die richtige Wahl. Auch die extrem wichtige stabilisierende Muskulatur im Bauch- und Rumpfbereich wird gestärkt. Dazu ist das Training perfekt, um Kalorien zu verbrennen und die Kraft-Ausdauer zu verbessern. Du kannst auch wunderbar ein Intervalltraining an den Ropes machen. Super zum Abnehmen!

 

Übungen mit der Battle Rope

Die klassische Übung am Rope sind Waves, also zu deutsch Wellen. Du kannst beide Arme gleichzeitig rauf und runter bewegen, während du das Seil in den Händen hälst. Achte unbedingt auf eine Korrekte Haltung dabei ! Der Bauch ist immer fest, deine Schultern sind tief und hinten und der Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule. Nimm auf keinen Fall Schwung aus der Hüfte, die Kraft kommt aus den Armen! Ansonsten frage doch einfach unsere motivierten Trainer nach der richtigen Ausführung oder weiteren Übungen! 🙂

 

 

Facebook Comments